Ruderrevier

Die Stör ist ein im Unterlauf durch Gezeiten  beeinflusster rechter Nebenfluss der Elbe in Schleswig Holstein. Der Fluss hat eine Länge von etwa 87 km. Die Stör entspringt ca. 15 km südöstlich von Neumünster bei Willingrade im Kreis Segeberg.

Ab Fluß km 30 (Pegel Rensing) beginnt die Seeschiffahrtsstraße mit der amtlichen Kilometereinteilung 0.

Der Itzehoer Ruderclub von 1966 e.V liegt bei Kilometereinteilung 23,4

Die Stör mündet bei Kilometereinteilung 52,6 in die Unterelebe.

 

 

Strömung / Gefälle

Vom Oberlauf bis etwa Willenscharen hat die Stör ein deutliches Gefälle und folgedessen eine gute Strömung zwischen 3- und 4 km/h. Ab Willenscharen wird die Stör breiter, die Strömung nimmt ab und ist von Kellinghusen ab sogar tidenabhängig. Man kann zeitweise ein stehendes Gewässer genießen (wenn die Tide umspringt) und ansonsten mit ablaufendem Wasser in Richtung Mündung rudern und mit Flut wieder zurück.

 

Tidenkalender

findet man bei den Itzehoer Wasserwanderern oder beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie.

 

Nebenflüsse / Anschlußgewässer

  • Bünzener Au,
  • Höllenau,
  • Aalbek,
  • Rantzau,
  • Bekau,
  • Schwaale,
  • Brokstedter Au,
  • Bramau,
  • Osterau,
  • Wilsterau,
  • Breitenburger Kanal

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: